Skip to main content

TuSpo schießt Berghausen II von der Spitzenposition

Richrath zieht durch 3:2-Erfolg an der SSV-Reserve vorbei
Das Kreisliga-Derby zwischen TuSpo Richrath und dem SSV Berghausen II entschieden die Richrather durch einen 3:2 (1:0)-Erfolg für sich. Damit kletterte die Truppe von TuSpo-Coach Rudi Mirtic auf einen ausgezeichneten dritten Platz, während die Schützlinge von SSV-Trainer Stefan Röttgen mit einem Spiel Rückstand von der Tabellenspitze auf Rang vier abrutschten.
Der überragende TuSpo-Regisseur Alen Vincazovic erzielte per Elfer das 1:0, nachdem Marius Lindemann gefoult wurde (8.). In der 45. Minute sah SSV-Akteur Jan Bürger wegen einer Beleidigung die rote Karte. „Ein absolutes Missverständnis, wobei der Schiedsrichter einseitig gepfiffen hat und sich auch die Richrather Zuschauer teilweise unfair verhalten haben“, meinte Röttgen, der ein Remis als gerecht empfunden hätte.

In der 59. Minute erhöhte Vincazovic auf 2:0, bevor Nico Dahlmann den 1:2-Anschlusstreffer markierte (75.). Maurice Wermke stellte den alten Abstand wieder her – 3:1 (85.), ehe der Treffer von Patrick Rochnia zum 3:2 (87.) für eine hitzige Schlussphase sorgte. „Das Ergebnis stimmt, weil wir mehr Torchancen hatten. Die Partie hatte den gewissen Derbycharakter, so wie es zu erwarten war“, fand TuSpo-Trainer Rudi Mirtic, der mit dem bisherigen Verlauf der Saison mehr als zufrieden ist.

Montag 01.10.18 22:30 Uhr|Autor: RP / Thomas Schmitz